Vortragsabend

Mittwoch, 7. September 2022 um 19 Uhr Foyer Kursaalgebäude, Bad Ems

Referentin: Barbara Vogt, Frankfurt

Kurparks im Werk des Gartenbaukünstlers Siesmayer

Zum Vortrag

Das 1842 in Frankfurt-Bockenheim gegründete Gartenbauunternehmen „Gebr. Siesmayer“ hatte schon seit 1855 einen Schwerpunkt in der Gestaltung und Pflege von Kurparkanlagen im näheren und weiteren Umfeld Frankfurts. Damals legten die „Gebr. Siesmayer“ den Kurpark von Bad Nauheim an. Erst 1891 kam es zu einem Pflegevertrag mit Bad Ems, in dem die „Gebr. Siesmayer“ weit über die Bepflanzung hinausgehende Arbeiten übernahmen. Der Vortrag gibt eine Einführung über den Betrieb der „Gebr. Siesmayer“ und die beiden bedeutenden Gartenkünstler Heinrich und sein Sohn Philipp Siesmayer sowie deren Tätigkeit in anderen bedeutenden Kuranlagen wie Wiesbaden, Bad Homburg oder Bad Nauheim. Ihre Arbeit in Bad Ems wird eingehender dargestellt.

Zur Referentin

Barbara Vogt, Frankfurt, hat sich bei ihrem Studium der Landespflege in Hannover dem Schwerpunkt Gartengeschichte und Gartendenkmalpflege zugewandt. Seit über 25 Jahren bearbeitet sie Gutachten zur Geschichte und Wiederherstellung historischer Parkanlagen. Ebenso lang forscht sie nebenberuflich über das Wirken des Gartenkünstlers Heinrich Siesmayer und seines Gartenbauunternehmens „Gebr. Siesmayer“. Darüber hinaus war sie an einem Forschungsvorhaben der Universität Hannover zur beispielhaften Pflege historischer Gärten beteiligt, erstellte eine Ausstellung über die „Gebr. Siesmayer“ und war wissenschaftliche Beraterin der Ausstellung „Frankfurter Gartenlust“ im Historischen Museum Frankfurt. Ihr Wissen gibt sie in zahlreichen Publikationen, Vorträgen und Führungen weiter.